Bei einer Plasma Pen Behandlung handelt es sich um eine moderne Methode, um dafür zu sorgen, dass unter anderem kleine Fältchen und andere Makel der Vergangenheit angehören. Oft sind es kleinere Areale, die vielleicht nicht dem Umfeld, aber der betreffenden Person umso mehr auffallen. Hier stand in der Vergangenheit noch oft die Frage im Raum, ob sich „ein großer Eingriff“ wie eine klassische Schönheits-OP lohnt.

Der Plasma Pen ist die schonende Alternative zum chirurgischen Eingriff und schafft es, die Haut sofort und ohne Schädigung sichtbar zu straffen und das Hautbild damit zu verbessern. Schon während der Behandlung haben die Patienten die Chance, das Ergebnis zu kontrollieren und etwaige Wünsche sofort mitzuteilen. Eine topische Anästhesie ist hierbei voll- kommen unnötig. Die Behandlung mit dem Plasma Pen erfordert aufgrund der modernen Technik und der unkomplizierten Abläufe lediglich eine lokale Anästhesie und charakterisiert sich unter anderem durch...:

  • den Verzicht auf Spritzen und Co.
  • keine bis geringe Schmerzen
  • die Möglichkeit des ambulanten Eingriffs
  • direkt sichtbare Ergebnisse
  • eine schnelle und unkomplizierte Heilung
  • eine große Bandbreite an individuellen Behandlungsmöglichkeiten